Pröckl - Gebäudehüllen. Das passt.

Gebäudehüllen. Das passt.
Dachabdichtung mit Bitumenbahnen

 

Durch mehrlagige, unter Hitzeeinwirkung miteinander verschweißte Bitumenbahnen wird eine langfristige Dachabdichtung erreicht. Vorteilhaft ist hierbei vor allem die lange Haltbarkeit, Elastizität und Formstabilität.

Dachabdichtung mit Bitumenbahnen

Dachabdichtung mit Bitumenbahnen

Dachabdichtungen mit Bitumenbahnen sind mehrlagig auszuführen. Als obere Lage werden Polymerbitumenbahnen (z.B. mit Schiefersplittbestreuung) verwendet. Die Verlegung erfolgt entweder im Gießverfahren, im Schweißverfahren, als Kaltverklebung oder auch durch mechanische Befestigung der ersten Lage. Die Sicherung gegen das Abheben durch Windlasten kann auch durch eine entsprechende Auflast erfolgen. Einen leichten Oberflächenschutz gegen Witterungseinflüsse und mechanische Beanspruchung bietet eine fabrikmäßig aufgebrachte Bestreuung mit Schiefer oder Granulat. Als schwerer Oberflächenschutz und Auflast dienen Kiesschüttungen sowie Platten- und ähnliche Nutzbeläge bis hin zur Dachbegrünung.