Pröckl - Gebäudehüllen. Das passt.

Gebäudehüllen. Das passt.
Pröckl Firmengeschichte 1986-1988

 

Zeitgeschichtliches im Überblick

Portugal und Spanien treten der EG bei. Der Handelstreit zwischen USA und erweiterter EG (Spaghettikrieg) wird beigelegt. Die BRD erzielt einen Jahresrekord im Export. Werbeausgaben verdoppeln sich auf 16 Mrd. DM. Die Geburtenrate der BRD ist seit 16 Jahren mit 9,7 Geburten je 1.000 Einwohner die geringste der Welt. Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl löst neue Diskussionen aus. 1985 wird Gorbatschow zum Generalsekretär der KPDSU gewählt. Olof Palme, Schwedischer Ministerpräsident, wird erschossen.

Firmengeschichte

1986–1988
Gert Pröckl tritt nach seinem Studium als Bauingenieur in die Firmenleitung ein. Entscheidungen und Kompetenzen abzugeben, ist für den Seniorchef eine selbstverständliche und notwendige Entwicklung. Mit integrativer Kraft und Voraussicht fördert er diesen Prozess. Mit Gert Pröckl kommen neue Ideen und Technologien in die Firma. Die Spezialisierung auf Blechdachkonstruktionen und Fassadenprofile wird vorangetrieben. Ein Planungsbüro mit CAD-Workstations wird eingerichtet und in computergesteuerte Präzisionsmaschinen für die Metallverarbeitung investiert. Die Firma expandiert. Die Firmenleitung legt großen Wert auf ein gutes Betriebsklima. Eine betriebliche Altersversorgung für die Mitarbeiter und ein Jahresarbeitszeitmodell schaffen die Grundlage gegenseitiger Wertschätzung.