Pröckl - Gebäudehüllen. Das passt.

Gebäudehüllen. Das passt.
Gert und Gerthold Pröckl entwickeln die Idee zum ProDach-Dämmsystem

 

Zeitgeschichtliches im Überblick

Öffnung der Grenzübergänge der DDR zur BRD. Erich Honecker tritt zurück. Am 01.10.1990 Wiedervereinigung Deutschlands. Zusammenbruch der kommunistischen Regime in der CSSR, Polen, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Albanien. Der Rücktritt Gorbatschows besiegelt das Ende der UdSSR. 1991 erklären sich die Parlamente Sloweniens und Kroatiens für unabhängig. Beginn des Bürgerkrieges in Jugoslawien. Naturwissenschaftler weisen den Beginn eines durch Klimaveränderung bedingten Artensterbens nach. Die Kosovokrise verschärft sich. Austreibung der Kosovoalbaner durch serbisches Militär. Erster NATO-Einsatz der BRD seit dem 2. Weltkrieg. Gerhard Schröder löst Helmut Kohl als Bundeskanzler ab.

Firmengeschichte

1989–1999
Gert und Gerthold Pröckl entwickeln die Idee zum PRODACH-Dämmsystem, das europaweit patentiert wird. 1998 tritt Dr. Thomas Pröckl in die Firmenleitung ein. Ein Lizenzvertrag mit der Deutschen Rockwool zur Vermarktung des PRODACH-Dämmsystems wird abgeschlossen. Gert und Dr. Thomas Pröckl teilen sich die Geschäftsführung. Gert ist für den technischen, Thomas für den kaufmännischen Bereich zuständig. Gerthold Pröckl scheidet aus der Geschäftsführung aus, steht dem Unternehmen aber mit Rat und Tat und seiner langjährigen Erfahrung beratend zur Verfügung. Eine eigene Vertriebsabteilung wird eingerichtet.