Pröckl - Gebäudehüllen. Das passt.

Gebäudehüllen. Das passt.

  • Keine Holzschalung und Trennschicht erforderlich – dadurch hohe Wirtschaftlichkeit
  • Hoher Montagekomfort durch vorgefertigte Systembauteile
  • Geringer Wärmedurchgang
  • Flexibel für sämtliche Dachformen

Das PROFALZ-Dämmsystem

VERLEGEN

Zunächst wird die trittfeste Dachdämmplatte PROROCK flächig auf der Dampfsperre verlegt. Die Position der Schienen wird dem speziell für die Dachfläche angefertigten PROFALZ-Verlegeplan entnommen.

SCHNEIDEN

Mit einer speziellen Handsäge wird ein Parallelschnitt in die Dämmstoffoberfläche eingeschnitten.

EINLEGEN

Danach werden die Schienen in die Einschnitte ebenflächig eingelegt, wobei gleichzeitig die Haften um den Falz gelegt werden.

BEFESTIGEN

Mit Systembefestigern werden abschließend die Schienen mit der Tragschale verbunden.

VERFALZEN

Als Untergrund können eine Holzschalung (≥ 30 mm), Gasbeton, Beton und Stahltrapezblechelemente verwendet werden. Nach dem Setzen der Halteschienen werden diese mit den Blechbahnen verfalzt, womit die Eindeckung fertig gestellt ist.